«

"Schön war, dass die Musiker [...] auch ein Streichquartett der wenig bekannten venezianischen Komponistin Maddalena Sirmen im Programm hatten, das sich als lohnende Repertoireentdeckung erwies."

Badische Zeitung